SCHOKOBANANEN

10. Juni 2019Lisa

Zubereitung: 2 Stunden 15 Minuten

Backzeit: 12 Minuten

Menge: 12 Stück

Schokobananen sind ja schon ziemlich toll. Aber warum soll man sie beim Bäcker kaufen, wenn man sie auch ganz einfach selber zuhause machen kann? So hat man auch die Möglichkeit, die Bananen so zu machen, wie man sie persönlich am liebsten mag: knuspriger oder weicher Boden, Sahne oder Puddingcreme, Zartbitter- oder Milchgeschmack…. Beim selber machen hat man nunmal alle diese Möglichkeiten. Und ein weiterer Pluspunkt – man bekommt sie wirklich gaaanz frisch!!!

Die Bananen standen jetzt auch schon seit Jahresanfang wieder auf meiner To-Do-Liste, weil wir sie in der Familie schon ganz gerne essen. Wenn ich die Schokobananen dann mal alles Schaltjahr wieder gemacht habe, frage ich mich immer, warum es die nicht öfters gibt. Weil die schmecken wirklich sososo lecker!! Aber wenn das Backen ein Hobby ist, hat man halt so vieles auf der Liste, was man mal unbedingt ausprobieren möchte. Da geht das dann garnicht, dass man mal was öfter backt…. Wirklich schade 😀 😀

Da wir die Schokobananen mit knusprigem Boden und leichter Creme bevorzugen, habe ich euch mein Rezept mit Mürbteigboden und ganz simpler Vanillesahne. Für den Mürbteig haben wir von Lumara* vor sehr langer Zeit einen Ausstecher extra für Schokobananen gekauft. Ich weiß leider nicht, ob man den dort noch kaufen kann, aber ich habe mal diesen* hier entdeckt, falls ihr euch so einen Ausstecher kaufen wollt. Ansonsten müsstet ihr euch eben eine Schablone basteln und den Keksboden jeweils mit einem Messer ausschneiden – dauert dann eben nur etwas länger. Aber dem Geschmack tut’s ja nichts ab. Für die Sahnecreme verwende ich ebenfalls ein Pulver von Lumara*. Das wird ganz simpel zur Sahne dazugegeben. Somit gelingt die Sahne eigentlich immer und schmeckt auch noch schön nach Vanille. Falls ihr das Pulver auch nicht zur Hand habt, könnt ihr z.B. auch für die gleiche Menge Sahne etwa 2 TL San-Apart verwenden ich nach Belieben mit etwas Vanillezucker verfeinern. Für den Schokoladenüberzug verwende ich persönlich am Liebsten Zartbitterschokolade, weil das leicht herbe meiner Meinung nach viel besser zu den süßen Bananen passt. Milchschokolade wäre da einfach zu süß!!

Probiert die Schokobananen also gerne mal aus. Ich bin mir sicher, danach wollt ihr euch keine mehr vom Bäcker holen!! 😀

Gutes Gelingen! ♥

 

(* freiwillige & unbezahlte Werbung für Produktnennung)

Rezept drucken

SCHOKOBANANEN

  • Zubereitung: 2 Stunden 15 Minuten
  • Backzeit: 12 Minuten
  • Gesamt: 3 Stunden 30 Minuten
  • Menge: 12 Stück

Zutaten

Mürbteig

  • 200 g Dinkelmehl
  • 135 g Margarine
  • 65 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 250 g Sahne
  • 1 gehäufter EL Vanillecremepulver, z.B. Lumara*
  • 6 Bananen, ca. 15 cm
  • 1 Zitrone

Ganache

  • 350 g Zartbitterschokolade
  • 15 g Kokosfett
  • 50 g weiße Schokolade

Zubereitung

  • 1)

    Als erstes für den Mürbteig Mehl, Margarine, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts locker vermengen. Die Teigkrümel auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Dann den Teig mit dem Wellholz bis zu einer Dicke von ca. 5 mm auswellen.

  • 2)

    Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C für 10-12 Minuten goldbraun backen. Dann das Blech aus dem Ofen nehmen direkt mit dem Ausstecher** 12 Böden für die Bananen ausstechen. Die Böden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  • 3)

    In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Vanillecremepulver** zu einer lockeren Creme aufschlagen und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

  • 4)

    Die Bananen schälen und längs halbieren. Mit dem Saft der Zitrone großzügig einreiben, damit diese nicht braun werden.

  • 5)

    Als nächstes die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und gleichmäßig auf die Keksböden spritzen, sodass jeweils ein kleiner Rand bleibt. Dann die Bananenhälften jeweils auf die Creme setzen und leicht andrücken. Die Bananen kurz kühlstellen.

  • 6)

    Über dem Wasserbad die Zartbitterschokolade mit dem Kokosfett bei mittlerer Hitze langsam schmelzen. Die Bananen jeweils mit etwas Abstand auf dem Kuchengitter verteilen und das Kuchengitter auf ein Backblech mit Backpapier stellen. Dann die geschmolzene Schokolade mit einem Esslöffel über die Bananen gießen, sodass diese vollständig mit der Schokolade bedeckt sind.

  • 7)

    Zum Schluss die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Teelöffel oder in einem Spritzbeutel mit kleinem Loch grob über den Bananen verteilen. Die Schokobananen nochmal für eine Stunde kühlstellen und dann frisch genießen.

Tipp

Die Schokobananen schmecken frisch natürlich am besten. Wer aber nicht so viel Zeit an einem Tag hat, kann sie ausnahmsweise einen Tag vorher zubereiten und dann mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank lagern. Mehr als einen Tag sollten sie allerdings nicht aufgehoben werden, da die Banane dann nicht mehr frisch schmeckt.

**Im Internet gibt es extra Ausstecher für Schokobananen zu kaufen. Ich habe euch oben eine Alternative verlinkt – schaut doch dort einfach mal nach.

**Anstatt dem Vanillecremepulver von Lumara könnt ihr z.B. auch 2 TL San-Apart und etwas Vanillezucker verwenden. Damit gelingt euch die Sahne auch perfekt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept