SCHOKO-MARILLEN-TÖRTCHEN

15. Juli 2018Lisa

Zubereitung: 1 Stunde 30 Minuten

Backzeit: 35 Minuten

Menge: 9 Törtchen

In Wien kommt man kaum an ihr vorbei – der Sachertorte!! Als wir letztes Jahr dort waren, haben wir die Sachertorte überall in den Kuchentheken gesehen, aber ich muss zugeben, dass ich kein Stück probiert habe. Da ich Marmelade in Kuchen ja nicht so sehr mag, habe ich befürchtet, dass mir die Torte nicht schmeckt. Aber wir haben ein paar Gläser der Marillenmarmelade mit nach Hause genommen – quasi nach dem Motto „vielleicht wird zuhause ja doch mal eine Sachertorte gebacken“. 

Als wir dann wieder daheim waren, habe ich mir überlegt, wie ich die Sachertorte backen könnte, damit sie auch mir schmeckt. Damit die Marmelade nicht zu sehr im Vordergrund steht, wollte ich also den Kuchen zusätzlich mit Puddingcreme füllen. Außerdem habe ich mich dafür entschieden, kleine Törtchen zu machen. Ich finde ja, dass das immer noch ein bisschen schöner aussieht, als ein großer Kuchen.

Die 2. Füllung ist spontan während dem Backen entstanden. Da ich die Törtchen aus dem Boden ausgestochen habe, hatte ich noch so viele Kuchenreste übrig. Da habe ich mir spontan überlegt, die Reste mit der Marmelade zu mischen, so wie bei Cake Pops auch. Und ich muss sagen, dass war eine super Idee. Die kompakte Masse mit der Marillenmarmelade und dem Kuchenboden hat nämlich super mit der leckeren Puddingcreme harmoniert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und in dieser Variante schmeckt auch mir die Sachertorte. 🙂

Jetzt gerade hätte ich wieder so Lust, nach Wien zu reisen. Es ist eine wunderschönen Stadt und es gibt so viele tolle Sachen zu sehen. Falls ihr schon mal dort wart, wisst ihr ja, von was ich rede. Wenn nicht, solltet ihr euch die Stadt unbedingt mal ansehen! … oder zumindest, wenn das nicht möglich ist, einfach mal meine Schoko-Marillen-Törtchen ausprobieren!! 😉

Gutes Gelingen ♥

Rezept drucken

SCHOKO-MARILLEN-TÖRTCHEN

  • Zubereitung: 1 Stunde 30 Minuten
  • Backzeit: 35 Minuten
  • Gesamt: 2 Stunden 05 Minuten
  • Menge: 9 Törtchen

Zutaten

Boden

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 6 Eier, Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Streuzucker
  • 140 g Margarine
  • 90 g Puderzucker
  • 140 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Tropfen Vanillearoma

Puddingcreme

  • 0,5 Päckchen Puddingpulver, Schokolade
  • 1 EL Zucker
  • 250 ml kalte Milch
  • 35 g Puderzucker
  • 125 g Butter

Marmeladenschicht

  • 10 TL Marillenmarmelade
  • Kuchenbrösel, Reste

Schokoladenüberzug

  • 400 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Kokosfett

Zubereitung

  • 1)

    Als erstes den Pudding für die Puddingcreme zubereiten. Dazu 1/2 Päckchen Puddingpulver (24g) mit einem EL Zucker und 3 EL Milch mit dem Schneebesen in einer Schüssel glatt rühren. Die restliche Milch in einem Topf aufkochen und dann vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver mit dem Schneebesen vorsichtig einrühren. Dann den Pudding unter ständigem Rühren mind. 1 Minute kochen und dann in eine Schüssel geben. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank abkühlen lassen.

  • 2)

    Für den Boden die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen, das Eiweiß mit 1 Prise Salz halbsteif schlagen und dann den Zucker nach und nach einrieseln lassen. In einer weiteren Schüssel Margarine und Puderzucker mit dem Rührgerät schaumig schlagen, dann das Eigelb nach und nach unterrühren. Als nächstes die Kuvertüre unterrühren und anschließend das Mehl darübersieben und langsam unterheben. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.

  • 3)

    Einen eingefetteten rechteckigen Backring (28×28 cm) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen und mit dem Teig befüllen. Mit dem Teigschaber glattstreichen und den Boden bei 170°C Ober- und Unterhitze für 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Dann denn Boden auskühlen lassen und den Backring entfernen.

  • 4)

    Wenn der Boden ausgekühlt ist, 9 runde Böden mit dem Durchmesser eines Dessertringes herausschneiden und  jeden Boden einmal in der Mitte durchschneiden.

  • 5)

    Für die Marmeladenfüllung die Kuchenreste zerbröseln und in eine Schüssel geben. Die Marillenmarmelade kurz in der Mikrowelle erhitzen, zu den Kuchenkrümeln geben und alles gut vermischen.

  • 6)

    Für die Puddingcreme die Butter und den Puderzucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Dann den Pudding dazugeben und alles verrühren, bis eine glatte Creme entsteht.

  • 7)

    Als nächstes je einen Törtchenboden zuerst mit etwa 2 EL Marmeladenfüllung bedecken. Je 2 EL Puddingcreme darüber verteilen und den 2. Törtchenboden darauf setzen. Alle weiteren Törtchen genauso füllen.

  • 8)

    Zum Schluss die Zartbitterschokolade mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen und dann mit einem Backpinsel die Törtchen jeweils großzügig mit der Schokolade einkleiden. Sobald die Schokolade wieder fest geworden ist, können die Törtchen serviert werden.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept