MACARONS

8. Juli 2018Lisa

Zubereitung: 1 Stunde 30 Minuten

Backzeit: 12 Minuten

Menge: 10 Macarons

Sooo jetzt habe ich mich endlich nochmal an Macarons herangetraut ….. und ich muss sagen, ich bin total glücklich darüber!!! Dabei wollte ich ja eigentlich gar keine mehr selber machen!!!

Mein erster Versuch vor etwa 2 Jahren ist total schief gegangen. Ich wollte meiner Schwester zum Abschied (sie ging dann für 6 Monate ins Ausland) wunderschöne rosafarbige Macarons mit einer leckeren Füllung aus weißer Schokolade, Sahne und Himbeermarmelade backen. Die Füllung hat ja auch wirklich lecker geschmeckt … Aber die Macaron-Schalen – wenn man sie denn so nennen kann – sind mir überhaupt nicht gelungen. Die haben nur noch aus Hülle bestanden und waren innen komplett hohl. Da habe ich eigentlich für mich entschieden, dass ich die Macarons nicht nochmal versuchen werde…..

Aber wie so oft kommt es ja dann doch wieder anders … Als wir letztes Jahr im Herbst eine kleine Rundreise an der Grenze zu Frankreich gemacht haben, haben wir uns auch Straßburg angeschaut. In einem kleinen Laden haben wir dann selbstgemachte Macarons in den unterschiedlichsten Farben und Geschmacksrichtungen entdeckt. Da haben wir sofort zugeschlagen – für uns zum Naschen und für die Family als kleines Mitbringsel. Da wurde mir auch wieder bewusst, wie lecker die kleinen Köstlichkeiten schmecken.

Als ich dann zu meinem Geburtstag Mandelmehl extra fein von Aurélie Bastian* zusammen mit einem schönen Farbpulver geschenkt bekommen habe, wollte ich mich also doch nochmal an Macarons heranwagen. Mehr dazu in meinem neuen Blogeintrag.

Als Grundlage für mein Rezept habe ich das Rezept von Aurélie Bastian genommen: https://www.franzoesischkochen.de/macarons-mein-rezept/  Schaut also auch gerne bei ihr vorbei und lasst euch von ihren tollen Rezepten & Produkten inspirieren!!

Gutes Gelingen ♥

 

(*freiwillige & unbezahlte Werbung für Produktnennung)

 

Rezept drucken

MACARONS

  • Zubereitung: 1 Stunde 30 Minuten
  • Backzeit: 12 Minuten
  • Gesamt: 1 Stunde 42 Minuten
  • Menge: 10 Macarons

Zutaten

Macarons

  • 45 g Mandelmehl
  • 75 g Puderzucker
  • 36 g Eiweiß
  • 10 g Zucker
  • Lebensmittelfarbe als Pulver, nach Belieben

Füllung

  • 100 g weiße Schokolade
  • 15 g Sahne
  • 50 g frische Blaubeeren

Zubereitung

  • 1)

    Zuerst das Mandelmehl und den Puderzucker in eine Schüssel geben und dann die Mischung 3 Mal durch ein feines Sieb sieben. Als nächstes das Eiweiß mit dem Handmixer schlagen. Wenn es anfängt, schaumig zu werden, den Zucker und nach Belieben die Lebensmittelfarbe dazugeben und weiter schlagen, bis der Eischnee schön fest ist.

  • 2)

    Dann 1/3 vom Mandelmehl-Puderzucker-Gemisch zum Eischnee dazugeben und vorsichtig mit dem Teigschaber unterheben. Diesen Schritt 2 Mal wiederholen. Die Masse ist dann fertig, wenn sie „wie ein Band“ vom Teigschaber fließt.

  • 3)

    Als nächstes die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech 20 gleichgroße Kreise setzen. Mit der flachen Hand ein paar Mal auf die Unterseite des Backblechs schlagen, sodass Luft entweichen kann. Dann die Macaronschalen ca. 30 Minuten ruhen lassen, damit die Oberfläche antrocknen kann.

  • 4)

    Im vorgeheizten Backofen bei 140° C Umluft die Macarons auf mittlerer Schiene ca. 11-12 Minuten backen und anschließend 5 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen. Dann das Backpapier vom Blech ziehen und die Schalen noch weitere ca. 10 Minuten auf der Küchenoberfläche auskühlen lassen, bevor die Macaronschalen mit einem Pfannenwender vorsichtig vom Papier gelöst und auf ein Kuchengitter gesetzt werden.

  • 5)

    Während die Macarons getrocknet und gebacken werden, für die Füllung die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, die Sahne dazugeben und beides gut verrühren. Die Blaubeeren in einem Kochtopf erhitzen und anschließend durch ein Sieb geben. Das Blaubeermuß zur Schokoladenmasse geben und gut verrühren, dann die Ganache im Kühlschrank kaltstellen.

  • 6)

    Wenn die Macaronschalen abgekühlt sind, jeweils 2 passende Schalen zusammensuchen. Je einen Esslöfel der Ganache in die Mitte einer Schale geben, die 2. Schale daraufsetzen und eindrehen, damit die Ganache bis an den Rand gedrückt wird. Diesen Vorgang mit allen weiteren Schalen wiederholen – und fertig sind eure Macarons!!!

Tipp

Macarons sind sehr empfindlich, was die Backzeit angeht. Da können schon Sekunden darüber entscheiden, ob sie noch zu roh sind oder schon zu durchgebacken! Da jeder Backofen anderst backt, solltet ihr zumindest bei euren ersten Versuchen vor dem Backofen ausharren, um zu beobachten, wann eure Macarons fertig sein könnten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept