BAISER WÖLKCHEN

19. Dezember 2020Lisa

Zubereitung: 2 Stunden 30 Minuten

Backzeit: 1 Stunde 10 Minuten

Menge: 80 Wölkchen

WERBUNG/* Weihnachten 2020 rückt näher und die Keksdosen leeren sich so langsam. Backt ihr nochmal Nachschub oder lasst ihr es für dieses Jahr gut sein und freut euch auf die Weihnachtsbäckerei im nächsten Jahr? Wir füllen die Dosen nicht mehr auf und teilen und die restlichen Plätzchen in den Tagen vor Weihnachten noch schön auf. Falls ihr allerdings noch fleißig am Backen seid, haben wir hier noch eine tolle Idee für euch: Baiser Wölkchen. Die Plätzchen sehen nicht nur wunderschön aus, sondern schmecken auch total lecker und lassen sich prima zu Weihnachten verschenken!! Damit könnt ihr euch und eurer Familie ganz leicht was Gutes tun.

Das Rezept habe ich bei Stephanie auf ihrem Blog meine Küchenschlacht gefunden, als ich nach einem Rezept für meine 3 übrigen Eiweiß gesucht habe. Die Plätzchen sind mir sofort ins Auge gestochen, weil sie einfach so toll ausschauen! Wir sind total begeistert von diesem Rezept, weil es neben klassischen Plätzchen mit Marmeladen oder Schokolade auch mal was Anderes ist. Da ich nicht alle Zutaten zuhause hatte, habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt und teile deshalb „mein Rezept“ mit euch.

Für die Füllung haben wir uns für Nuss-Nougat- und Pistaziencreme. Wir können uns die Plätzchen aber auch – wie im Original – sehr gut mit einer Karamellcreme, mit einer Kokos- oder Lebkuchencreme vorstellen. Von REWE Feine Welt gibt es die Creme’s bereits fertig zu kaufen. Die sind super lecker und eignen sich perfekt für die Plätzchen – schaut da also gerne mal, ob da was für euch dabei ist.

Wir wünschen euch einen schönen 4. Advent und viel Spaß beim Nachbacken! Schaut gerne auch auf dem schönen Blog www.meinekuechenschlacht.de vorbei, denn dort findet ihr eine Menge an tollen Rezepten!!

Gutes Gelingen ♥

 

*{WERBUNG – freiwillig/unbezahlt, da Verlinkung/Markennennung}

Rezept drucken

BAISER WÖLKCHEN

  • Zubereitung: 2 Stunden 30 Minuten
  • Backzeit: 1 Stunde 10 Minuten
  • Gesamt: 3 Stunden 40 Minuten
  • Menge: 80 Wölkchen

Zutaten

Mürbeteig

  • 140 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 80 g Margarine
  • 1 Prise Salz

Baiser

  • 3 Eiweiß, ca. 90 g
  • 180 g Zucker, doppelte Menge vom Eiweiß!
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Zitrone

Füllung

  • Nuss-Nougat-Creme
  • Pistazien-Creme

Zubereitung

  • 1)

    Für den Mürbteig Mehl, Zucker, Margarine in Stücken und Salz in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Abdecken und für etwa 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

  • 2)

    Für das Baiser einen Topf mit etwas Wasser auf mittlerer Stufe zum Köcheln bringen und eine Schüssel für ein Wasserbad heraussuchen. In der Schüssel Eiweiß und Salz mit dem Handrührgerät leicht steif schlagen. Langsam den Zucker einrieseln lassen und weiterrühren, bis das Eiweiß steif ist.

    Die Schüssel jetzt auf das Wasserbad stellen und für ca. 5 – 7 Minuten weiterrühren, bis die Masse schön glänzend ist und einen festen Stand hat. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und einen Spritzer Zitronensaft unter die Baiser Masse heben. (Achtung: Zu viel Feuchtigkeit führt zu Rissen im Baiser – daher wirklich vorsichtig sein!)

  • 3)

    Die Eiweiß-Masse in einen Spritzbeutel mit einer kleinen offenen Sterntülle geben und mit etwas Abstand jeweils ca. 80 – 90 Baiser Häubchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (ca. 2,5 cm Durchmesser). Im vorgeheizten Ofen bei 90°C Ober-/ Unterhitze für ca. 1 Stunde 10 Minuten auf mittlerer Schiene trocknen lassen.

  • 4)

    Den Mürbeteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher mit Durchmesser 2,5 cm kleine Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen (wenn ihr keinen Ausstecher habt, könnt ihr bspw. eine Spritztülle in der Größe verwenden). Im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober-/Unterhitze jedes Blech einzeln für ca. 7 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

  • 5)

    Für die Füllung die jeweilige Creme kurz in der Mikrowelle erwärmen. Jeweils einen Klecks der Creme auf der Unterseite des Mürbteigplätzchens verteilen, ein Baiser Häubchen darauf setzen und leicht andrücken. Auf einem Kuchengitter komplett festwerden lassen (am besten über Nacht), bevor es in der Keksdose aufbewahrt wird.

Tipp

Für die Füllung könnt ihr eure liebsten Cremes verwenden: neben Nuss-Nougat oder Pistazie könnt ihr beispielsweise auch eine Karamell-, Kokos- oder Spekulatiuscreme verwenden. Marmelade ist dagegen weniger geeignet, da diese zu feucht ist und dadurch die Baiser schneller aufweichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept