ALL ABOUT MACARONS

10. Juli 2018Lisa
Blog post

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht habt ihr ja schon mein Macaron-Rezept auf meinem Blog entdeckt! Wenn nicht, dann schaut gerne gleich hier vorbei!! 🙂

Das Macaron ist ein französisches Gebäck aus Baiser mit Mandelmehl, mit leckeren Füllungen wie Ganache, Buttercreme oder Marmelade.

Es gibt sie in den verschiedensten Farbvariationen und Geschmacksrichtungen!!

Bei der Herstellung der zarten Kekse gibt es allerdings einiges zu beachten! Hier möchte ich kurz nochmal erwähnen, dass ich kein Profi bin und euch nur über meine Erfahrungen berichten kann, die ich gemacht habe. 😉

Mein 1. Versuch der Macarons ist deutlich in die Hose gegangen. Ich weiß schon garnicht mehr, wie ich das damals gemacht habe. Ich kann mich aber daran erinnern, dass ich für meine Macarons wohl die normalen gemahlene Mandeln aus dem Supermarkt verwendet habe und somit der Teig schonmal nicht die perfekte Konsistenz hatte. Ein weiterer Grund für das Misslingen vermute ich darin, dass ich die Whoopie/Macaron-Form von Städter* verwendet habe. Ich weiß nicht, ob ich die Form falsch verwendet habe oder ob die Macarons einfach zu lange im Ofen gebacken haben, aber die Schalen sind mir auf dem Blech geklebt und nach dem Ablösen hatte ich einfach nur hohle Schalen – ich hatte keine Chance mehr, die Macarons richtig mit der Ganache zu füllen!

Bei meinem 2. Versuch habe ich einiges anders gemacht und dabei sind für mich die perfekten Macarons entstanden! 😉 Hier habe ich euch mal zusammengestellt, welche Produkte ich verwendet habe.

Das Mandelmehl war ein Geschenk zu meinem Geburtstag von meiner Mama. Sie hat es im Shop der lieben Aurélie Bastian* entdeckt – die Seite verlinke ich euch auch nochmal hier. Dazu habe ich noch die Lebensmittelfarbe* als Pulver in der Farbe „Cassis“ erhalten, ebenfalls von Aurélie Bastian. Die Farbe habe ich für die dunkleren Macarons verwendet. Für die rosa gefärbten Macarons habe ich eine Lebensmittelfarbe als Pulver von Birkmann* in der Farbe „granita“ verwendet. Die Lochtülle habe ich mir von Lumara* geholt in der Größe 14. Da der letzte Versuch mit der Macaron-Form schief gegangen ist, habe ich mich dieses mal dazu entschieden, die Schalen ohne Form zu backen.

Wie ihr auch auf den Bildern sehen könnt, habe ich meine Macarons mit 2 unterschiedlichen Füllungen gefüllt. Die lila gefärbten Macarons sind mit einer Ganache aus weißer Schokolade, Sahne und Blaubeermus gefüllt. Absolut köstlich!!! Die rosa gefärbten Macarons habe ich mit Lemon Curd gefüllt (worauf ich im Moment total drauf stehe!), was ich einfach kurz in der Mikrowelle erhitzt habe, damit es etwas geschmeidiger wird! Die Füllung hat mir aber leider nicht so gut geschmeckt! Ich bin sowieso kein Fan von Marmelade in Gebäck und so war mir das einfach viel zu süß. Für das nächste Mal werde ich also nur Ganache oder Buttercreme für die Füllungen verwenden und da z.B. Marmelade oder Lemon Curd mit dazugeben. Dann hat die Creme zwar einen fruchtigen Geschmack, ist aber einfach nicht so extrem süß!

Der erfolgreiche 2. Versuch meiner Macarons wird also dazu führen, dass ich noch viele weitere Varianten von Macarons ausprobieren & mit euch teilen werde! Seid gespannt! 😉

Lisa ♥

 

(*freiwillige & unbezahlte Werbung für Produkt- und Markennennung)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag